YAESU FTM-300DE

Neuer Yaesu Mobil-Dualbander 2m/70cm mit FM/C4FM FTM-300DE

Der neue Dualbander ist mit einem hochaufgelösten und kontrastreichen Farbdisplay ausgestattet, wie man es  bereits vom FTM-400XDE und vom FT-3D kennt. Das Gerät hat 50W Sendeleistung auf 2m und 70cm und ermöglicht dank zweier getrennter Empfänger echten Dual-Mode Betrieb (V+V, U+U, V+U, U+V) und kann dabei gleichzeitig im Haupt- und im Subband sowohl FM als auch C4FM empfangen.

Das Gerät soll knapp unter Fr. 500.00 kosten.

73 Michi HB3YZE

DMR: Die Gruppen HB9DC, HB9SP und HB9DR trennen ihre Relais vom Brandmeister Netz

Die Gruppen HB9DC, HB9SP und HB9DR trennen ihre Relais vom Brandmeister Netz und wechseln zum IPSC2 SWISS Server, welcher Rolf HB9SDB betreibt.

In den letzten Tagen haben gewechselt die Relais:

  • HB9SP Zürich Waidberg
  • HB9DC-1 Etzel
  • HB9DC-3 Männedorf
  • HB9DR-4 Wohlen
  • HB9DR-5 Rheineck
  • HB9DR-2 St. Gallen West
  • HB9DR-3 St. Gallen Ost
  • HB9DR-6 Chur
  • HB9SP-1 Siblinger Randen
  •  

Folgen sollen noch:

  • HB9HAI Weissfluhgipfel

Total sollen es dann etwa 12 Relais sein, die beim IPSC2 SWISS Server angeschlossen sind. 63 Relais sind mit dem Brandmeister Netz verbunden.

Hier auf unserer SWISS-ARTG digital Homepage kann aus der Relaisliste entnommen werden, welche Relais im Brandmeister Netz und welche Relais beim IPSC2 SWISS Server angeschlossen sind. Die Relaisliste kann nach Kanton, nach Netz, nach Frequenz, usw. sortiert werden.

Was bedeutet der Wechsel für den Endbenutzer? Der Endbenutzer muss wissen über welches Netz er ruft. Ruft er über die Aufruf-Sprechgruppe TG2280 auf dem Zeitschlitz 2 von einem, der Relais, welches zum IPSC2 SWISS Server gewechselt hat, CQ, wird er nur über die 12 Relais von IPSC2 SWISS gehört. Auf den 63 Brandmeister Relais wird er nicht gehört. Umgekehrt gilt dasselbe. 

Den Endbenutzern kann nur empfohlen werden, bei ihren Funkgeräten bei jedem Relais beim Namen ein B für Brandmeister und ein I für IPSC2 SWISS Server anzuhängen. Zum Beispiel B Hörnli oder I Waidberg.

WICHTIG! Was bei den IPSC2 SWISS benützten Sprechgruppen

  • TG1-22801 TAC UA1
  • TG1-22802 TAC UA2
  • TG1-22803 TAC UA3
  • TG1-22804 TAC UA4
  • TG1-22828 C4FM SWISS-CONNECT
  • TG2-2280 – TG2-2289
  • TG2-228

zu beachten ist, dass diese nicht international über andere IPSC2 Server (z. B. Relais aus Deutschland, Österreich, England, usw.) erreichbar sind, da es sich hierbei um IPSC2 SWISS interne Sprechgruppen handelt. Diese sind nur über Relais und Hotspots erreichbar, welche am IPSC2 SWISS und IPSC2 SWISS DMO Server angeschlossen sind. Vom Ausland her sind die Relais, welche am IPSC2 SWISS Server angeschlossen sind, über die TG228 auf dem Zeitschlitz 1 erreichbar.

 

73 Michi HB3YZE

 

HB9DC Etzel 145.6875 MHz neu mit IMRS / YCS

Das C4FM Yaesu DR-2X Relais HB9DC Etzel 145.6875 MHz ist neu via IMRS / YCS, genau wie auch das Relais HB9DR-2 St. Gallen West.

YCS / IMRS wird durch die Gruppe C4FM Austria betrieben.

Wenn man im Funkgerät bei TX 28  und RX 00 einstellt, wird man in der Schweiz auch über WIRES-X Raum SWISS-CONNECT und auf YSF SWISS-CONNECT gehört. 

Mit TX 62 und RX 00 wird man nach Deutschland geschaltet und mit TX 32 und RX 00 kann man ein QSO nach Österreich führen.

Zum Ausweichen, damit man nicht alle Relais besetzt, kann man TX 80 und RX 00 wählen.

Alle Infos zu IMRS YCSsind hier zu finden.

Das HB9DC Etzel Relais auf 439.075 MHz läuft mit WIRES-X Anbindung.

73 Michi HB3YZE

Aktualisierte PDF im Download

Im Download (siehe oben schwarze Leiste) gibt es aktualisierte PDF’s des Handbuches DMR Schweiz, Kurzzusammenfassung DMR Schweiz und DMR Relaisliste Schweiz.

Die erwähnten PDF’s erhalten die Teilnehmer des DMR Workshopes vom Samstag, 7. März 2020, der komplett ausgebucht ist, vom Kursleiter Michi HB3YZE in Papierform.

73 Michi HB3YZE

D-STAR XLX229 Reflektor auch als C4FM YSF Reflektor XLX229 registriert

Die SWISS-ARTG hat den D-STAR XLX Reflektor 229 auch als YSF-Reflektoren registriert.

  • Wenn man sich mit einem C4FM Gerät mit dem C4FM YSF XLX229 Reflektor verbindet, ist man bei D-STAR XLX229D Deutsch-Schweiz aufgeschaltet.

Die oben erwähnten Verbindungen können mit folgenden Hotspots hergestellt werden:

  • Hotspots mit Pi Star wie DVMEGA, Jumbospot, micro Repeater Platine
  • openSPOT, openSPOT2

Mit dem DV4Mini funktionierte das Verbinden nicht, obschon die Reflektoren in der Auswahl erscheinen.

Auch können sich MMDVM Multimode Relais via C4FM YSF zu D-STAR XLX229D verbinden.

73 Michi HB3YZE

Die Rigi Relais HB9RF heissen neu HB9ZG

Die Rigi Relais HB9RF heissen neu HB9ZG:

  • D-STAR HB9ZG 439.4625 MHz verbunden mit XLX229 D
  • DMR HB9ZG 439.5375 MHz verbunden mit DMR Brandmeister
  • C4FM HB9ZG 438.3875 MHz verbunden mit WIRES-X

Bei DMR muss in den Funkgeräten nichts geändert werden.

Bei D-STAR muss die Kanalprogrammierung geändert werden.

Neu:

RPT1: HB9ZG   B       (B muss an der 8. Stelle stehen!)
RPT2: HB9ZG  G       (G muss an der 8.Stelle stehen!)

73 Michi HB3YZE

Workshop DMR vom 7. März 2020 ausgebucht

Workshop der SWISS-ARTG mit Michi HB3YZE / OE8VIK
Thema:DMR Auffrischung Kenntnisse / Wie tätige ich QSO’s in DMR / Bedienung Funkgerät / Fragerunde

Wir freuen uns über das grosse Interesse am DMR Workshop und können mitteilen, dass der Workshop bereits ausgebucht ist. Wir führen nun eine Warteliste.

73 Michi HB3YZE

DMR Brandmeister Workshop

Workshop der SWISS-ARTG mit Michi HB3YZE / OE8VIK
Thema:DMR Auffrischung Kenntnisse / Wie tätige ich QSO’s in DMR / Bedienung Funkgerät / Fragerunde

Der Workshop richtet sich an Funkamateurinnen und Funkamateure, welche ihre Kenntnisse im Bereich DMR auffrischen wollen. Vor Ort wird vorgeführt, wie man QSO’s in DMR tätigt. Wo liegen die Tücken? Die Bedienung des Funkgerätes während eines QSO’s. Zum Schluss gibt es eine grosse Fragerunde. Was wolltet Ihr schon immer mal über DMR fragen. Wo drückt der “DMR”-Schuh?

Details zur Veranstaltung

  • Datum: Samstag, 7. März 2020
  • Zeit: 30 Uhr bis ca. 16.30 Uhr
  • Ort: Sportanlage bxa, Sitzungszimmer beim Restaurant, Grindelstrasse 20, 8303 Bassersdorf
  • ÖV: Station Bassersdorf Sportanlage (Bus 765 und 766), Fussweg 50 m
  • Auto: A51 Ausfahrt Kloten Süd, Hauptstrasse vom Flughafen Richtung Kloten – Bassersdorf,                Parkplätze vorhanden

Programm

10:30–12:00 Uhr       Auffrischung der Kenntnisse in DMR
12:00–13:15 Uhr       Mittagessen im bxa Restaurant „time out“ (auf eigene Kosten)
13:15–14:45 Uhr       Wie führe ich ein QSO in DMR? Vor Ort steht eine Testanlage, über welche wir die DMR-
                                     Technik schulen können
14:45–15:00 Uhr       Pause
15:00– ca.16.00 Uhr Grosse Fragerunde; was wolltet Ihr schon immer im Detail über DMR fragen.
             
Leitung:                    Michi HB3YZE / OE8VIK

Kosten:                     Kollekte zur Deckung der Unkosten (Raummiete, etc.)

Anmeldung:               per Email workshop@swiss-artg.ch

Teilnehmerzahl:         Max. 20 Personen; Berücksichtigung nach Eingang der Anmeldungen

Ich werde für den Workshop eine Schulungsstation in Betrieb haben. Falls jemand die QRG in sein Gerät abspeichern will, gebe ich die Daten bekannt. Es ist aber nicht zwingend nötig, dass Ihr die Kanäle abspeichert.
HB9AK Schulungsstation, DMR 438.450 MHz – 7.6 MHz Ablage, Colorcode 1
  • Kanal mit Sprechgruppe TG2280 Zeitschlitz 2
  • Kanal mit Sprechgruppe TG22801 Zeitschlitz 1
  • Kanal mit Sprechgruppe TG22802 Zeitschlitz 1
  • Kanal mit Sprechgruppe TG22803 Zeitschlitz 1
  • Kanal mit Sprechgruppe TG22804 Zeitschlitz 1
 
Zum Vorzeigen und Anschauen werde ich folgende Geräte vor Ort haben:
  • – Relais Hytera RD625 mit Anschluss ans Brandmeister DMR Netz
  • – Handfunkgerät Hytera PD785G
  • – Handfunkgerät Anytone D868UV
  • – Handfunkgerät Anytone D878UVplus
  • – Hotspot Jumbospot
  • – Hotspot openSPOT1
  • – Hotspot openSPOT2
  • – Hotspot DV4Mini / AMBE
 
Die SWISS-ARTG freut sich auf einen spannenden DMR Workshop.
 
Für die SWISS-ARTG
73 Michi HB3YZE